Mikado

Seid ich "Merry Bad End", ein Manga von Mayu Sakai, gelsen habe, habe ich eine Vorliebe für Mikado entwickelt. Nicht, dass die Dinger irgendwie supertoll schmecken, sie sind ziemlich lecker (Schoko plus Knusperstäbchen), und außerdem haben sie eine tiefere, symbolische Bedeutung für mich: Merry Bad End ist in Kurzgeschichten aufgeteilt, und eine heißt "Das letzte Abendmahl". Darin geht es um zwei Jugendliche, die sich vom Schuldach stürzen wollen, aber vorher noch Snacks naschen (loift ;D). Schließlich hat der Junge Packung Mikado in der Hand und philosophiert, wie sinnlos es ist, die Mikados zu essen, jetzt, wo sie eh sterben und nichts mehr eine Rolle spielt. Das ist zwar dramatisch, aber seitdem habe ich Mikado als DIE FRESSALIEN DER KUNST abgestempelt! Probiert doch mal, es schmeckt einfach super! Guten Apetit wünscht Rain :* .

2.3.15 20:59

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen